Bewahren Sie den Durchblick

Eine der wohl unbeliebtesten Hausarbeiten ist das Fensterputzen. Man ist immer bemüht, nicht nur blitzblanke Fenster zu erhalten, sondern diese vor allem auch noch streifenfrei zu bekommen. Es gibt unzählige Haushaltstipps, die man anwenden soll, doch die meisten erweisen sich als wenig hilfreich.

Der Trick ist: vermeiden Sie Putzmittel! Die Schlieren auf Ihren Fenstern entstehen nämlich nicht wegen der Sonne, oder dem Schmutz, sondern wegen der Rückstände der Putzmittel, die sich wie ein Film auf das Glas legen. Mit Thermostar und dem extrem heißen Wasserdampf, der mit hohem Druck bis in die Poren des Glases dringt und dieses rein wäscht werden Sie dieses Problem nicht mehr haben. Sind die Fenster einmal gründlich und intensiv gereinigt, kann Ihnen nichts mehr so leicht den Durchblick nehmen.

Thermostar Trockendampf, Fensterputzen ganz einfach und mit Herz, ohne schädliche ChemieThermostar Trockendampf, Fensterputzen ganz einfach und mit Herz, ohne schädliche Chemie

Viele Wege zum Erfolg

 

Wenn es die EINE Sache gibt, für die der Thermostar ganz besonders gut geeignet ist, dann ist es die Reinigung Ihrer Fenster! Das zeigt sich unter anderem an den vielen Wegen, die uns hier zum Erfolg führen: Während manche auf die Reinigung mittels Spezialzubehör Fensterreiniger setzen, schwören andere auf die Grundreinigung mit der Dreiecksbürste und aufgesetztem Mikrofasertuch. Große Glasflächen, wie im Wintergarten hingegen werden sehr gerne auch mit dem Mop-Aufsatz gereinigt.

Egal, für welche Art der Grundreinigung Sie sich entscheiden, die gute Nachricht ist: die allermeiste Zeit reicht die Dampflanze und ein Fenstertuch aus, um das Fenster rein zu halten. Denn wenn Sie die Chemie in den Poren einmal los geworden sind, dann löst sich auch der täglich anfallende Schmutz ganz leicht.
Seien es Regentropfen, Pollen, Feinstaub, Kinderhände, Hundeschnauzen oder Katzenpfoten – kein Grund mehr nervös zu werden! Einfach einmal darüber dampfen und mit dem Fenstertuch nachwischen!

Saubere Fensterrahmen

 

Auch der Fensterrahmen sollte beim Fensterputzen nicht zu kurz kommen. Denn genau wie die Scheibe ist er allen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Insbesondere in den Fugen und Ritzen können sich hartnäckige Verschmutzungen bilden. Bitte vermeiden Sie unbedingt den Einsatz von aggressiven Putz- oder gar Bleichmitteln, denn sie greifen das Material und die Dichtungen an und lassen die Oberflächen porös werden.

Fensterrahmen aus verschiedenen Materialien haben dabei ganz unterschiedliche Eigenschaften. Behandeltes Holz ist wunderschön, will aber gepflegt werden. Kunststofffenster hingegen sind relativ pflegeleicht, vergilben aber mit der Zeit. Und Aluminium ist zwar robust, bekommt aber bei falscher Reinigung sehr leicht unerwünschte Kratzer. Regelmäßige Pflege und das richtige Zubehörteil entfernen nachhaltig auch hartnäckige Flecken. Der Thermostar bietet für jedes Material die richtige Anwendung und das nur mit der Kraft des Wassers.

Thermostar Hitzereiniger für Fensterrahmen, perfekte SauberkeitThermostar Hitzereiniger für Fensterrahmen, perfekte Sauberkeit
Sauberer Sonnenschutz und Insektengitter mit MikrotrockendampfSauberer Sonnenschutz und Insektengitter mit Mikrotrockendampf

Insekten- und Sonnenschutz

 

Insektengitter, Jalousien und Rollos… Wir sind froh, dass wir sie haben! Aber nicht immer sind wir froh, dass wir sie auch reinigen sollten. Rückstände von Insekten, oft geradewegs eingebrannt von der starken Sonneneinstrahlung aber auch andere Umwelteinflüsse und Staub lassen unsere Beschattung unschön aussehen. Mit herkömmlichen Reinigungs-Utensilien kommt man hier nicht sehr weit.

Sie haben aber Glück, denn Sie haben einen Thermostar! Blasen Sie Fliegengitter bei geöffnetem Fenster einfach mit der Dampflanze durch, oder reinigen Sie vorsichtig und ohne Druck mit der Dreiecks-Bürste und einem aufgesetzten Mikrofasertuch. Oder verwenden Sie die kleine Rosshaarbürste mit den langen Borsten, um Ihre Rollos und Jalousien zu reinigen – Sie lösen damit den Schmutz, wischen einmal mit einem Mikrofasertuch nach und die Rollos sehen aus, wie neu. Zum Entstauben und Erfrischen von Plissees und Lamellen einfach mit etwas Abstand und der Dampflanze darüber dampfen. Sie werden staunen, wie frisch danach wieder alles aussieht und riecht!

Laden Sie sich gleich unsere APP herunter und Sie haben die besten Tipps und Tricks zur Reinigung mit Ihrem Thermostar immer zur Hand!

 

Download APP

Die Dreiecksbürste

Immer wenn es gründlich sein soll, nehmen Sie die große Dreiecksbürste zur Hand. Mit ihren Borsten aus Nylon können Sie Steinböden oder andere harte Oberflächen in Haus und Garten sehr gut schrubben. Aber mit einem Dampfpuffer und einem Aufsatz aus Mikrofaser oder Polyamid eignet sich die Dreiecksbürste auch hervorragend für sensible Oberflächen oder die Fenster.

Der Dampf sammelt sich auf diese Weise optimal und die geballte Kraft der Hitze entfernt selbst Kalkreste oder hartnäckige Verschmutzungen. Sie müssen auch gar nicht dauerhaft die Dampftaste drücken, oft reichen Impuls-Dampfstöße, sodass die gereinigten Oberflächen nicht zu feucht werden. Das aufgesetzte Tuch nimmt den Schmutz gleich optimal ab, so haben Sie in nur einem Arbeitsschritt das perfekte Ergebnis.

Rasch werden Sie entdecken, welche Tücher für welche Oberflächen das beste Ergebnis erzielen!

 

Mehr Zubehör

Tipps vom Thermostar-Experten

Mikrofasertücher – nur das Beste

Sie werden bald erkennen, dass es nichts gibt, was man mit dem Thermostar nicht reinigen kann. Aber sparen Sie keinesfalls am falschen Ort: nämlich bei den Mikrofasertüchern! Nur wirklich hochwertige Mikrofasertücher werden mit der Menge an Schmutz fertig, die Ihr Thermostar von den Oberflächen lösen kann. Die Saugfähigkeit und Grammatur, die Höhe der Schlingen und die Zusammensetzung der Fasern spielen hier eine wichtige Rolle! Und für die richtigen Profis unter uns: Tücher in verschiedenen Farben oder mit integrierten Farbcode-Systemen für die unterschiedlichen Reinigungsbereiche erleichtern nicht nur die Arbeit, sie schaffen auch perfekte Hygiene.

Veredeln mit Pro Seal

Viel wird darüber gesprochen und in der gewerblichen Reinigung ist es längst „state of the art“: Die Versiegelung der Oberflächen soll gewährleisten, dass die Wiederanschmutzung reduziert wird und die Materialien vor Umwelteinflüssen geschützt werden. Aber Vorsicht! Es gibt unzählige Mittel am Markt, die zwar genau das versprechen, in der Praxis aber die Poren der Oberflächen verstopfen und so die Materialien eher schädigen. Unsere Veredelung Pro Seal besteht aus reinem Silizium und legt sich – wie flüssiges Glas – schützend über alle Oberflächen. Einmal nach der Grundreinigung aufgetragen, hält Pro Seal viele Wochen und erleichtert Ihnen das Putzen immens!

Mut zur Oberflächlichkeit

Wer einen neuen Thermostar in Händen hält und nach einer umfangreichen Einschulung seine ersten eigenen Schritte in die neue Welt der chemiefreien Reinigung geht, der fällt schon mal in einen tranceartigen Zustand des Putzfiebers. Jahrzehntelang gehasste Tätigkeiten machen plötzlich so viel Spaß, dass man gar nicht mehr aufhören will. Es macht schon auch mal Sinn bei der ersten Grundreinigung mit dem Thermostar sehr genau zu sein, denn schließlich muss man die Chemiesünden der Vergangenheit erst einmal aus den Oberflächen heraus bekommen! Ist das aber passiert, dann darf es bitte auch leicht gehen! Thermostar anstecken, alles einmal mit der Dampflanze bearbeiten, kurz drüber wischen und fertig! Alles rein, alles gut!

Video Fensterreinigung

YouTube
Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Jetzt anfragen!Jetzt anfragen!